Obst und Gemüse aus Deutsch­land und anderen EU-Ländern sind nur sehr selten zu stark mit Pflanzen­schutz­mitteln belastet. Bei Äpfeln, Karotten, Kartoffeln, Erdbeeren und Heidel­beeren wiesen die Unter­suchungs­behörden 2015 kaum Grenz­wert­über­schreitungen nach, berichtet das Bundes­amt für Verbraucher­schutz und Lebens­mittel­sicherheit. Frische Kräuter fielen dagegen häufiger durch zu starke Pestizidbelastung auf.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2 Nutzer finden das hilfreich.