Obst und Gemüse Meldung

Unsere Böden sind verarmt, unsere Lebensmittel leiden an Vitaminschwund. Diese These verbreiten Vitaminpillen-Hersteller besonders gern. Sie ist aber falsch. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) hat es untersuchen lassen. Ergebnis: Obst und Gemüse sind gehaltvoll wie eh und je. Veränderte Werte in Nährstofftabellen, die oft als Beweis herangezogen werden, haben ihren Grund oft in verbesserter Analytik. Früher hat man zum Beispiel den Gesamtgehalt an Karotin gemessen und angegeben. Heute kann man das Karotin aufschließen und alle Arten, außer Beta-Karotin auch Lykopin und viele andere, einzeln messen. In den Tabellen wird dann aber nur der Beta-Karotingehalt angegeben ­ und der ist deutlich niedriger als der Gehalt an Gesamt-Karotin. Fazit der DGE: Wer reichlich Obst und Gemüse isst, kann seinen täglichen Vitaminbedarf nach wie vor aus natürlichen Quellen decken.

Dieser Artikel ist hilfreich. 475 Nutzer finden das hilfreich.