Eine isla­mische Familie muss ein Gemein­schafts­heim akzeptieren, auch wenn sie glaubt, der Koran verbiete es Frauen, sich ohne den Ehemann in Räumen mit anderen Männern aufzuhalten. Obdachlosen­unterkünfte müssen nicht jede religiöse Lebens­gestaltung ermöglichen, urteilte das Verwaltungs­gericht Mainz (Az. 1 L 1051/12.MZ).

Dieser Artikel ist hilfreich. 3 Nutzer finden das hilfreich.