Gute Noten für Weiterbildungsdatenbanken: Mit rund 60 Prozent bewertet die Mehrheit der Nutzer Bedienerfreundlichkeit, Angebotsauswahl, Service und Zusatzinfos der verschiedenen Internetportale sehr positiv. Nur bei den Informationen über die Angebote war die Zufriedenheit etwas geringer. Das ist das Ergebnis einer Nutzerbefragung des Projektes „InfoWeb Weiterbildung“, das zurzeit eine umfassende Suchmaschine für alle Bildungsveranstaltungen in Deutschland aufbaut.

Mehr als zwei Drittel wollen Hilfe

Insgesamt beantworteten mehr als 5500 Nutzer von 38 Datenbanken einen Online-Fragebogen. Dabei schnitten die regionalen Anbieter bei allen fünf abgefragten Merkmalen am besten ab. Auf der Notenskala von eins bis sechs lagen sie jeweils bei 2,5 beziehungsweise 2,6. Auch bei der Frage „Würden Sie die Datenbank weiterempfehlen?“ erreichten sie mit 96,2 Prozent den höchsten Ja-Wert. Dass die Surfer in Sachen Bildung bei der Online-Recherche ungern allein gelassen werden, ist ein weiteres grundsätzliches Ergebnis der Befragung: Mehr als zwei Drittel der Internet-Surfer erklärten, Hilfe und Tipps seien ihnen wichtig.

Datenbank KURS bekommt gute Noten

Mit rund 4600 Antworten waren die meisten Umfrageteilnehmer Nutzer von KURS, der Datenbank für Aus- und Weiterbildung der Bundesagentur für Arbeit (BA). Gut die Hälfte dieser Gruppe beurteilte die Daten von KURS für ihre Planungen als sehr hilfreich, und für 62 Prozent war auch die Bedienerfreundlichkeit sehr gut bis gut. Die gleiche Note gaben mehr als 50 Prozent den Informationen zu den einzelnen Weiterbildungsangeboten. Insgesamt, meldet die BA zufrieden, würden 86 Prozent die Datenbank grundsätzlich weiterempfehlen. Aktuell enthält KURS nach Angaben aus Nürnberg 600 000 Angebote - von der dreijährigen Ausbildung bis zum zwei-tägigen Managementkurs. Mit durchschnittlich fünf Millionen Seitenaufrufen im Monat ist sie demnach die meistgenutzte Datenbank für berufliche Bildungsveranstaltungen.

Eine Anlaufstelle im „Bildungs-Dschungel“

Das Projekt „InfoWeb Weiterbildung“ wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. Sein Hauptziel ist eine zentrale Online-Anlaufstelle, die den Zugriff auf alle im Internet verstreuten Informationen über Weiterbildungsangebote ermöglichen soll. Nach Angaben des BMBF informieren im Internet derzeit mehr als 70 öffentlich geförderte oder privat betriebene Datenbanken über entsprechende Offerten ­- ein „Dschungel“, den eine neue „Meta-Suchmaschine“ für die Bildungsinteressierten lichten soll. Das Portal ist noch in der Entwicklung, auf der Website des Projekts kann aber bereits in zahlreichen regionalen und überregionalen Datenbanken recherchiert werden. Aktuell sind dort rund 144 000 Weiterbildungsmöglichkeiten erfasst.

Dieser Artikel ist hilfreich. 148 Nutzer finden das hilfreich.