Nuss­schokolade

Schokolade mit ganzen Nüssen

4
Nuss­schokolade - Jede dritte ist gut

Fast 10 Kilogramm Schokowaren nascht jeder im Schnitt pro Jahr.

Nuss­schokolade Testergebnisse für 26 Nussschokolade 12/2013

Inhalt

Schokolade mit ganzen Nüssen

Nuss­schokolade - Jede dritte ist gut
Gold­nuss. Nuss­schokolade mit ganzen Nüssen ist relativ teuer.

Viele ganze Nüsse, einge­streut in ein Bett aus Schokolade – diese Art der Nuss­schokolade dominiert im Handel und im Test. Vorschriften, wie viele Haselnüsse sie enthalten muss, gibt es nicht. Die Rezepturen variieren stark. Die meisten Haselnüsse fanden die Tester in den Tafeln von Lindt: 31 Prozent. Mit Abstand die wenigsten Nüsse hatten die von Rapunzel mit 13 Prozent.

8 von 17 sind gut. Lindt, Feodora und Hachez stellen das Spitzentrio – sie erringen in der sensorischen Beur­teilung die Note sehr gut. Die hohe Qualität hat ihren Preis. Die Tafeln kosten zwischen 1,70 und 2 Euro. Geschmack­lich fast so gut sind Vivani sowie die preis­werten Tafeln von Aldi (Nord), Aldi Süd und Lidl.

Kritisches. [Passage gelöscht *] Rapunzel hat 28 Prozent weniger Haselnüsse als deklariert und im Zutaten­verzeichnis ist die Reihen­folge der Zutaten nicht korrekt. Auch enttäuschend: Karina, Netto Marken-Discount und Real/Tip. Ihr Kakao ist aromaarm, andere gravierende sensorische Fehler kommen dazu – das ist nur ausreichend.

Für Genießer, die Haselnüsse lieben, gern zubeißen und nicht pfennigfuchsen.

Schokolade mit gehackten Nüssen

Die Haselnüsse in diesen Schoko­laden knacken nur leicht, denn sie sind bereits klein­gehackt. Aber auch ihr Anteil ist gering: Nur 12 Prozent Haselnüsse wiesen die Tester durch­schnitt­lich nach. Doppelt so viel waren es in den Schoko­laden mit ganzen Nüssen. Egal, ob mehr Nüsse oder mehr Schokolade – die Tafeln beider Segmente haben ähnlich viele Kilokalorien. Im Schnitt sind es 586 pro 100 Gramm.

Nur eine von 9 ist gut. Zwar kostet eine Tafel fair gehandelte Swiss + Confisa (bio) 1,99 Euro, doch es lohnt sich. In der sensorischen Beur­teilung sahnt die Schokolade als einzige der Gruppe ein Sehr gut ab.

Kritisches. K-Classic von Kauf­land nennt im Zutaten­verzeichnis „Vanilleextrakt“. Doch die Prüfer fanden nicht nur echte Vanille, sondern auch synthetisches Vanillin. Das täuscht Verbraucher und ist mangelhaft. Zwei Schoko­laden sind in der sensorischen Beur­teilung nur ausreichend: Penny wegen teils bitterer Nüsse, Schogetten zusätzlich wegen aromaa­romen Kakaos und Fehlern im Mund­gefühl.

Für Preisbewusste und Schokofans, die mit wenig Nüssen zufrieden sind und diese zerkleinert mögen. Wer geschmack­lich weniger anspruchs­voll ist, profitiert vom kleinen Preis.

*) Das Land­gericht München hat der Stiftung Warentest vorläufig untersagt, bestimmte Aussagen zum Aroma­stoff Piperonal in der Schoko­laden­sorte Ritter Sport Voll-Nuss weiter zu treffen. Die Stiftung Warentest wird sich gegen diese einst­weilige Verfügung wehren.

4

Mehr zum Thema

  • Schokolade Alles, was Sie über die süße Versuchung wissen müssen

    - Schokolade hat eine Menge Kalorien, egal welche Sorte. Dunkle Schokolade gilt als gesünder als helle – aber stimmt das auch? Wie sieht es mit Fett und Zucker aus? Wie...

  • Frucht- und Wasser­eis im Test Von super-fruchtig bis super-süß

    - Die Stiftung Warentest hat Frucht- und Wasser­eis getestet. Viele der 25 Produkte sind aromatisiert, echte Frucht bieten nur wenige. Und wahre Zuckerbomben gibts auch.

  • Dunkle Schokolade im Test Sechs Bitterschoko­laden deutlich mit Schad­stoffen belastet

    - Schwarz, feinherb, edel- oder zartbitter – egal wie man sie nennt: Dunkle Schokolade hat viele Fans. Die Stiftung Warentest hat 24 Bitterschoko­laden geprüft, neben...

4 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Paulfranze am 31.08.2017 um 19:27 Uhr
Wer mit Gericht droht, disqualifiziert sich …

… automatisch.
Mir war schon länger bekannt, daß Milka keine echte Schokolade ist, da der Geschmack hauptsächlich aus künstlichen Aromen stammt, und der Kakao nur geschmackloses Füllstoff-Alibi ist. Neben dem niedrigen Anteil von echter Kakaobutter. Deswegen ist sie auch so weich.
Nun muß ich davon ausgehen, daß Ritter Sport *natürlich* das selbe tut. Nicht wegen des Tests, sondern *wegen* der Klage. Ein ehrlicher Konzern (lol, ja ich weiß, das widerspricht sich schon rein psychologisch per Definition) hätte Stiftung Warentest kontaktiert, und eventuelle Irrtümer korrigieren lassen, oder hätte zu seinen Fehlern gestanden, und sie korrigiert. Fehler macht jeder. Die Schande ist *die Reaktion darauf!* … Daher ist es auch egal, ob nun wirklich künstliche Aromen darin enthalten sind, oder nicht. Personen die sich so verhalten, verhalten sich auch weiterhin so, und werden boykottiert. … Aber sagen wir mal, überrascht hat mich das Ganze nicht.

Profilbild Stiftung_Warentest am 25.09.2014 um 13:13 Uhr
EV

Heute hat die Stiftung Warentest das Urteil des OLG München anerkannt. Damit bleibt die Einstweilige Verfügung bestehen. Nähere Informationen dazu finden Sie unter: https://www.test.de/Rechtsstreit-um-Ritter-Sport-Voll-Nuss-beendet-Stiftung-Warentest-erkennt-Urteil-des-OLG-Muenchen-an-4758833-0/
(TK)

Wolfram03 am 09.09.2014 um 20:58 Uhr
Ritter Sport natürlich nicht mehr!

Nach Bekanntwerden des heutigen Urteils kaufe und verzehre ich Ritter Sport natürlich nicht mehr.

Profilbild Stiftung_Warentest am 02.12.2013 um 17:09 Uhr
EV

@alle:
Liebe Nutzerinnen und Nutzer,
aufgrund der rechtlichen Auseinandersetzung mit dem Anbieter Ritter Sport sehen wir uns gezwungen, die Kommentare unter diesem Artikel zu löschen. Das Landgericht München hat der Stiftung Warentest vorläufig untersagt, bestimmte Aussagen zum Aromastoff Piperonal in der Schokoladensorte Ritter Sport Voll-Nuss weiter zu treffen – oder treffen zu lassen. Die Stiftung Warentest wird sich gegen diese einstweilige Verfügung wehren. Wir informieren zeitnah, wenn eine Diskussion zu diesem Thema an dieser Stelle wieder möglich ist und die gelöschten Kommentare wieder hergestellt werden können.
(TK)

Antefix am 01.12.2013 um 19:19 Uhr

Kommentar vom Administrator gelöscht.