Tipps

  • Lagern. Bewahren Sie Nuss-Nougat-Creme bei Raum­temperatur auf, nicht im Kühl­schrank. Dort wird der Aufstrich schnell fest und lässt sich nicht mehr gut aufs Brot schmieren. Auch zu warm mag es die süße Creme nicht.
  • Umrühren. Wird Nuss-Nougat-Creme zu warm gelagert, kann sich ein Ölfilm absetzen. Auch bei Produkten mit hohem Nuss­anteil kann sich eine Ölschicht bilden. Rühren Sie im Glas das Öl wieder unter die Creme.
  • Essen. Die Aufstriche bestehen etwa zur Hälfte aus Zucker und zu rund einem Drittel aus Fett. Das macht sie sehr kalorienreich. Genießen Sie Nuss-Nougat-Creme daher nur gelegentlich und maßvoll, nicht löffelweise – und lassen Sie die Butter lieber weg.
  • Mit gutem Gewissen. Wem Nach­haltig­keit am Herzen liegt, achtet auf Siegel wie Fairtrade, Utz oder das Biosiegel. Sie versprechen, dass Zutaten wie Kakao und Nüsse aus nach­haltigem Anbau kommen. Bei Palmöl garan­tiert das Siegel des RSPO, dass Mindest­stan­dards im Anbau einge­halten werden.

Dieser Artikel ist hilfreich. 161 Nutzer finden das hilfreich.