So haben wir getestet

Im Test: 11 Elektrorasenmäher, häufig verkaufte Einstiegs­modelle von Marken­herstel­lern und Eigenmarken aus Fach­handel und Baumärkten.

Einkauf der Prüf­muster: August 2013.

Preise: Anbieterbefragung im Februar 2014.

Abwertungen

Wurde Mähen ausreichend oder schlechter bewertet, konnte das test-Qualitäts­urteil nicht besser sein. Wurde Hand­habung ausreichend oder schlechter bewertet, konnte das test-Qualitäts­urteil maximal eine halbe Note besser sein. Wurde Montage ausreichend oder schlechter bewertet, konnte die Hand­habung maximal eine halbe Note besser sein. War Schnitt­höhe einstellen ausreichend oder schlechter, wurde die Hand­habung um eine halbe Note abge­wertet.

Mähen: 50 %

In Anlehnung an DIN 1873/2004-02 mähten drei Prüfer trockenen, feuchten und hohen Rasen. Prüfung mit Gras­fang. Beur­teilung der Schnitt­leistung (Zeit­aufwand nur für das Mähen) unter Berück­sichtigung der unterschiedlichen Schnitt­breiten. Sie beur­teilten Schnitt­qualität und Gras­schnitt­entfernung der gemähten Fläche sowie den Fang­korb (Füll­menge und nutz­bares Volumen) einschließ­lich Füll­stands­anzeige und Verstopfungs­neigung.

Hand­habung: 30 %

Rasenmäher Test

Umständlich. Bei fünf Geräten lässt sich die Schnitt­höhe nicht gut regulieren.

Die Gebrauchs­anleitung wurde von einem Experten bewertet. Drei bis fünf erfahrene Nutzer beur­teilten im Praxis­test Montage und Schnitt­höhen­einstellung. Bei Bedienung und Mähen wurden u. a. Anbringen und Abnehmen des Gras­fang­korbs bewertet. Ferner wurden die Punkte Böschung mähen einschließ­lich der Kipp­anfäl­ligkeit mit gefülltem Gras­fang­korb sowie Reinigung und Wartung bewertet.

Umwelt und Gesundheit: 10 %

Geräusch: Schall­leistungs­pegel nach ISO 11094; und subjektive Blindbe­wertung Energieverbrauch: Messung während der Funk­tions­prüfung für 1 000 m² Rasen. Berechnung mit 0,28 Euro/kWh. Schad­stoffe in den Griffen: PAK (18 Einzel­komponenten) in Anlehnung an ZEK 01.4–08. Phthalate: 13 Komponenten (Extraktion und Analyse mittels GC-MS).

Sicherheit: 10 %

Teil­prüfungen der elektrischen Sicherheit in Anlehnung an EN 60335, Sicherheit elektrischer Geräte für den Haus­gebrauch und ähnliche Zwecke: Besondere Anforderungen an hand­geführte netz­betriebene Rasenmäher (EN 60335–2–77:2010). Teil­prüfung der mecha­nischen Sicherheit in Anlehnung an DIN EN 836/2012-07. Rüttel­prüfung: Prüfung des Fahr­werks in Anlehnung an DIN 1873: Motor still­gesetzt, 1 h Fahr­bewegung auf Rüttelrost, 0,5 h Pause, insgesamt 100 Betriebs­stunden.

Dieser Artikel ist hilfreich. 309 Nutzer finden das hilfreich.