Nützliche Apps für den Urlaub Von Fahr­rad bis Toilettenfinder

Nützliche Apps für den Urlaub - Von Fahr­rad bis Toilettenfinder
Orientierungs­hilfe. Die Virtlo-App ergänzt das Kamera­bild mit hilf­reichen Infos. © Stiftung Warentest / Ralph Kaiser, Screenshot Virtlo

Mit Apps kann man Reisen buchen, Ziele finden, in fremder Währung zahlen – und sich vor Ort verständlich machen. Wir stellen ein paar nützliche Reise­begleiter vor.

Mit dem Rad die Stadt erkunden

Einige der schönsten Städte lassen sich wunder­bar per Fahr­rad erkunden. Anbieter wie Nextbike zeigen Leihfahr­räder in der Umge­bung, entsperren sie und kassieren: Einmalfahrer mit der Nextbike-App zahlen im Basis­tarif 1 Euro je 15 Minuten, maximal 15 Euro in 24 Stunden. Für regel­mäßige Nutzung ist der Monats­tarif (10 Euro) interes­sant.

Achtung: Oft nutzen Apps ein Abo-Modell. Sie möchten die App nur für die Reise? Kündigen Sie das Abo sofort nach Kauf.

Damit die Orientierung nicht verloren geht

Wenn in einer fremden Stadt die Orientierung verloren geht, kann Virtlo helfen. Die App nutzt Augmented Reality. Sie ergänzt das Live-Bild der Kamera mit Informationen, etwa zu in der Nähe liegenden Restaurants, Einkaufs- oder Well­ness­möglich­keiten.

Ein stilles Örtchen finden

Die App Toilet Finder meldet die Stand­orte verschiedener Toiletten vom mobilen Klo bis zur hoch­wertig ausgestatteten Toilette. Man kann die stillen Örtchen bewerten, neue hinzufügen oder Fehler melden.

Die Speisekarte über­setzen

Wem die Speisekarte im Restaurant spanisch vorkommt, dem können Über­setzer wie der Google Trans­lator helfen. Das Kamera­symbol in der App wählen, die Kamera auf den Text richten und schon erscheint die Speisekarte in der gewünschten Sprache.

Übrigens: Wunderdinge sollte man von solchen Apps nicht erwarten. Die Stiftung Warentest hat vor zwei Jahren 15 Übersetzungs-Apps getestet. Keine kam über ein Befriedigend hinaus.

Noch mehr Apps für die Reise

Insgesamt 60 Apps, die auf Reisen nützlich sein können, empfiehlt unser Buch: Geniale Apps für die Reise (16,90 Euro; eBook 13,99 Euro). So hilft das Smartphone dabei, die Wandertour zu planen oder Geheimtipps am Urlaubs­ort zu entdecken.

Mehr zum Thema

  • Online-Ausweis­funk­tion So nutzen Sie den digitalen Ausweis

    - Dank der Online-Ausweis­funk­tion lassen sich von Kfz-Zulassung bis Bafög-Antrag bereits einige Dinge online erledigen. Das funk­tioniert auch mit dem Smartphone.

  • Blitzer-App Ist die Warnung vor Radarfallen legal?

    - Millionen Deutsche haben ein Programm auf ihrem Handy, das sie vor Radarfallen warnt. Doch Achtung: Für Auto­fahrer ist die Nutzung einer solchen Blitzer-App illegal....

  • Fahr­dienste Das sollten Sie über Uber und Co wissen

    - In vielen Städten fahren nicht nur Taxis. Einen Fahr­service vermitteln auch die Apps von Uber oder Free Now. Aber: Trotz gleicher Dienst­leistung gibt es Unterschiede.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.