Nüsse aus dem Garten Meldung

Im September ist es Zeit für die Nussernte. Haselnüsse einfach vom Strauch schütteln und aufsammeln. Walnüsse brauchen oft noch einige Wochen länger, bis sie reif vom Baum fallen. Am besten nur Früchte mit heiler Schale sammeln. Über Risse dringen leicht Wasser und Pilz­sporen ein und verderben die Nuss. Besonders lecker schme­cken Nüsse frisch. Soll der Knabberspaß den Winter über halten, müssen die Nüsse gut zwei Wochen trocknen. Bei Walnüssen die grüne Frucht­schale entfernen und Schmutz abbürsten. Dann die Nüsse luftig auslegen, etwa auf einem Gitter, der Fens­terbank oder über der Heizung. Regel­mäßig wenden. Vorsicht, im warmen Ofen werden Kerne schnell schrumpelig und bitter. Nach dem Trocknen sollten sie dunkel, kühl und gut belüftet lagern, zum Beispiel in Zwiebelnetzen.

Tipp: Frische Nüsse können Sie auch einfrieren. Einfach knacken, die Haut abziehen und luft­dicht verpacken.

Dieser Artikel ist hilfreich. 8 Nutzer finden das hilfreich.