Nuckelflaschenkaries Meldung

Trotz aller Warnungen: Immer mehr Kleinkinder haben Nuckelflaschenkaries, belegen Studien des Medizinischen Dienstes der Spitzenverbände der Krankenkassen (MDS). Das sind ernsthafte Zahnschäden, bei denen die oberen Vorderzähne ganz schwarz und sogar abgebrochen sein können. Schuld daran ist meist das Trinken süßer Getränke aus Nuckelflaschen, besonders das Dauernuckeln über Nacht. Dabei sind aber nicht nur süße Tees das Problem, sondern auch die als gesund gelten­den Obst- und sogar Möhrensäfte. Werden die Zähne mit Fruchtzucker und Säure umspült, zerstört das auf Dauer den Zahnschmelz. Die Folge ist Karies. Selbst Wasser aus der Flasche nuckeln gilt als schädlich, weil es den Speichel verdünnt, der den Säurespiegel im Mund ausgleicht und so die Zähne schützt.

Deshalb: Spätestens ab dem ersten Geburtstag soll­te Ihr Kind nur noch aus der Tasse trinken. Sobald die ersten Zähne da sind, empfehlen Experten außerdem, nicht nur Brei zu füttern, sondern auch festes Essen, weil es den Speichelfluss anregt. Und nicht vergessen: Regel­mä­ßiges Zähneputzen ist ge­nau­so wichtig wie der jährliche Kontrollbe­such beim Zahnarzt.

Dieser Artikel ist hilfreich. 551 Nutzer finden das hilfreich.