Notebooks und Ultra­books Meldung

Viele Nutzer fragten im Online-Chat auf test.de nach Besonderheiten der flachen, leichten, aber auch teuren Ultra­books. Die test-Experten geben Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um das Thema.

Was das Ultra­book ausmacht

Frage: Sind Ultra­books nicht eigentlich auch einfach nur Notebooks, die etwas flacher, schi­cker und teurer sind als andere Geräte?

Antwort: Tatsäch­lich ist „Ultra­book“ ein Warenzeichen von Intel für ganz spezielle, besonders für den Mobil­betrieb optimierte Notebooks. Sie müssen bestimmte Intel-Prozessorenhaben und weitere tech­nische Vorgaben von Intel erfüllen. Der Begriff hat aber durch­aus das Zeug, ähnlich wie das „Tempo“ für Papiertaschentuch und der „Fön“ für Haartrockner als allgemeiner Begriff für besonders flache und mobile Notebooks in die Umgangs­sprache einzugehen.

Was Ultra­books leisten

Frage: Stimmt es, dass Ultra­books zu wenig Leistung für Bild­bearbeitung, Video­schnitt und Spiele haben?

Antwort:Im letzten Test (07/2013) standen die Ultra­books den größeren Notebooks bei der Multimedia­leistung kaum nach. In einigen Punkten schnitten sie sogar besser ab: Statt konventioneller Fest­platten haben Ultra­books SSD-Lauf­werke. Die speichern Daten nicht auf Magnetscheiben, sondern auf Speicherchips und arbeiten viel schneller als Fest­platten. Für die wirk­lich anspruchs­vollen 3D-Actions­piele sind aber größere Notebooks mit schnellen Grafikkarten besser gewappnet als Ultra­books.

Wo die Lauf­werk-Nach­rüstung lohnt

Frage: Lohnt es sich, bei einem zwei Jahre alten Notebook ein SSD-Lauf­werk nach­zurüsten?

Antwort: Die Fest­platte durch ein SSD-Lauf­werk zu tauschen, kann einen deutlichen Geschwindig­keits­vorteil bringen. Außerdem arbeiten SSD-Lauf­werke lautlos, der Rechner wird leiser. Allerdings sind diese Lauf­werke viel teurer als Fest­platten und noch nicht mit so viel Speicher­kapazität verfügbar, wie größere Fest­platten sie bieten. Auch ist der Umstieg auf SSD tech­nisch nicht ganz so trivial wie der Austausch einer Fest­platte durch eine andere. Der Nutzer sollte sich vorher gut informieren oder Hilfe von Profis in Anspruch nehmen.

Den voll­ständigen Chat mit allen Fragen und Antworten finden Sie unter www.test.de/chat-noteboooks.

Dieser Artikel ist hilfreich. 12 Nutzer finden das hilfreich.