Ausgewählt, geprüft, bewertet

Im Test: 10 Windows-Notebooks mit 39,5 cm (15,6 Zoll) Bildschirmdiagonale im Preisbereich von 655 bis 840 Euro, 1 Apple-Notebook mit 39,1 cm Bildschirmdiagonale (15,4 Zoll) und 6 All-in-one-PCs (Bildschirm-PCs) mit Touchscreen mit 50,8 cm bis 59,6 cm (20,0 bis 23,5 Zoll) Bildschirmdiagonale im Preisbereich von 720 bis 1010 Euro, wobei ein All-in-one-PC inzwischen nicht mehr erhältlich ist.

Einkauf der Prüfmuster: September 2010.

Preise: Von uns bezahlter Einkaufspreise, bei Onlinebestellungen inklusive Versandkosten.

Die Preise für Ersatzakkus wurden durch eine Anbieterbefragung im Oktober 2010 ermittelt.

Abwertung: Bei ausreichender Dokumentation konnte das Gruppenurteil Handhabung nur eine Note besser sein. Bei ausreichendem Akku wurde das test-Qualitätsurteil um eine halbe Note abgewertet.

Rechenleistung 30 % (Gewichtung für All-in-one-PCs 35 %)

Die Prüfungen erfolgten unter dem jeweils mitgelieferten Betriebssystem. Beurteilt wurde die Schnelligkeit mit Anwendungssoftware, die für die Betriebssysteme Windows 7 und Mac OS X verfügbar ist. Zusätzlich wurden Benchmarktests durchgeführt. Büroanwendungen: Unter anderem Ausführung eines Excel-Makros, Kopieren von Dateien, Brennen einer Daten-DVD, Installationszeit für iTunes, Festplatten- beziehungsweise SSD-Geschwindigkeiten, Benchmarktests Geekbench und Sandra, Fehlerkorrektur des DVD-Laufwerks. Multimediabearbeitung: Unter anderem Konvertieren von Bild-, Musik- und Videodaten mit Gimp, iTunes und DVD2one. Lese- und Brenngeschwindigkeiten von CD- und DVD-Laufwerken, DVD-Wiedergabe, Wiedergabe von MPeg2– und MPeg4-Videos. 3D-Spiele: Praktische Tests mit 3D-Computerspielen. Benchmarktests Cinebench und 3DMark.

Handhabung 20 % (Gewichtung für All-in-one-PCs 25 %)

Drei Experten beurteilten vergleichend die Dokumentation (Übersichtlichkeit, Vollständigkeit und Verständlichkeit; einschließlich Anbieter-Webseiten), die Inbetriebnahme (Konfiguration im Auslieferzustand und Grundeinstellungen des Computers), die Wiederherstellung (Systemwiederherstellung mittels Recovery-DVD oder Image auf Festplatte, Vollständigkeit der mitgelieferten Treiber), den täglichen Gebrauch (unter anderem Bedienbarkeit von Tastatur und Touchpad, Zugänglichkeit der Anschlüsse und des optischen Laufwerks, Tonqualität der Lautsprecher). Handlichkeit und Transport: Nur für die Notebooks wurden Gewicht und Größe hinsichtlich der mobilen Nutzung sowie die Wämeentwicklung wurden beurteilt. Touchscreen: Nur für die All-in-one-PCs beurteilten drei Experten den Touchscreen unter anderem hinsichtlich der Bedienmöglichkeiten, der Genauigkeit und Schnelligkeit bei der Bedienung sowie der mitgelieferten Benutzeroberfläche und Touchsoftware.

Display: 15 %

Messung der Reaktionszeiten (schwarz-weiß und grau-grau), des Blickwinkels, des Kontrasts, der Farb- und der Helligkeitsverteilung. Außerdem wurde die Darstellungsqualität des Displays mittels unterschiedlicher Testbilder von drei Experten vergleichend beurteilt. Störende Reflexionen des Displays flossen ebenfalls in die Bewertung ein.

Akku: 15 % (Entfällt für All-in-one-PCs)

Beurteilt wurden Akkulaufzeiten mit voll geladenem Akku bei intensiver Nutzung (Abspielen einer DVD bei voller Bildschirmhelligkeit) und bei geringer Nutzung (Anzeigen von Internetseiten im WLan-Betrieb) sowie Akkuladezeiten und Warnungen vor zur Neige gehender Akkukapazität. Außerdem wurde berücksichtigt, ob der Akku vom Nutzer gewechselt werden kann.

Vielseitigkeit: 10 %

Der Umfang der mitgelieferten Hardware (zum Beispiel vorhandener Arbeitsspeicher, Kapazität der Festplatte, mitgelieferte Multimedia- und Kommunikationskomponenten, Anschlussmöglichkeiten) und Software (im Lieferumfang enthaltene Vollversionen) wurden beurteilt.

Umwelteigenschaften: 10 % (Gewichtung für All-in-one-PCs 15 %)

Geräusch: Vergleichende Beurteilung der Betriebsgeräusche durch drei Experten. Messung und Bewertung der Schalldruckpegel.

Stromverbrauch Standby und Aus: Gemessen und beurteilt wurde die Leistungsaufnahme im Standbymodus und im ausgeschalteten Zustand (ausgeschaltet beziehungsweise heruntergefahren, aber am Stromnetz), für Notebooks bei eingebautem Akku.

Gesamtstromverbrauch: Ein Nutzerprofil für den Gesamtstromverbrauch pro Jahr wurde erstellt und beurteilt unter der Annahme, dass die Geräte pro Tag 3,8 Stunden in Betrieb sind (davon ein Drittel der Zeit intensive Nutzung und zwei Drittel geringe Nutzung), 8 Stunden im Standby und 12,2 Stunden im ausgeschalteten Zustand.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1710 Nutzer finden das hilfreich.