Notebooks Test

Große Anziehungskraft: Die Zahl der Notebook-Liebhaber wächst.

Mobile Computer sind angesagt: Fast zwei Millionen Notebooks haben die Bundesbürger im ersten Halbjahr 2005 gekauft. Und die Preise fallen. Ein privates Notebook kostet heute im Schnitt nur noch 1 ­000 Euro. Für Alltagsaufgaben wie Schreiben, Rechnen oder Surfen gibt es noch billigere Geräte. Beispiel: Das Dell Inspiron 2200 Central. Günstig und gut. Preis: 765 Euro. Spielefreaks und Videosammler brauchen mehr: Etwa das Acer TravelMate 4602 WLMi für rund 1 300 Euro.

Die Stiftung Warentest vergleicht Windows-Notebooks der unteren und mittleren Preisklasse. Außerdem im Test: zwei Apple-Geräte. Schwachpunkt vieler Notebooks: die kurze Betriebszeit mit Akku. test zeigt die besten Geräte.

Im Test: 12 Windows-Notebooks für 750 bis 1 440 Euro und zwei Apple-Notebooks für 1 320 und 2 240 Euro.

Zu diesem Thema bietet test.de einen aktuelleren Test: Notebooks

Dieser Artikel ist hilfreich. 1235 Nutzer finden das hilfreich.