test-Kommentar

Das Notebook aus dem aktuellen Aldi-Angebot hat kaum Schwächen. Im Gegenteil: Wer ein Gerät nur fürs Surfen, Tippen und DVD-gucken braucht, kommt mit weniger Leistung und Ausstattung aus und kann ein preiswerteres Notebook kaufen. Wer die Leistung etwa für die Bearbeitung großer Bild- oder Videodateien braucht, ist mit dem Aldi-Notebook gut bedient. Kleine Einschränkung: Die Akkulaufzeit ist zwar im Vergleich zu anderen Notebooks in Ordnung, aber absolut und vor allem angesichts der vollmundigen Werbeversprechen enttäuschend. Stets ein Argument für Medion-Notebooks: Die Hotline war die beste im Test.

Dieser Artikel ist hilfreich. 196 Nutzer finden das hilfreich.