Nortel-Gerichtsverfahren Meldung

Aktionäre des kanadischen Telekommunikationskonzerns Nortel dürfen auf teilweise Entschädigung für Kursverluste hoffen. Zwei mehrjährige Gerichtsverfahren in den USA sind durch Vergleiche abgeschlossen worden. Sie gelten für Anleger, die Nortel-Aktien zwischen 24. Oktober 2000 und 15. Februar 2001 sowie zwischen 24. April 2003 und 27. April 2004 gekauft haben. Aktionäre müssen ein spezielles Formular ausfüllen und an den Klageverwalter in den USA schicken. Um den Anspruch zu dokumentieren, sind Kopien von Kaufabrechnungen, Depotauszügen oder eine Bestätigung der Bank nötig. Die Dokumente müssen bis zum 20. November 2006 abgeschickt werden. Anlegern entstehen durch die Anmeldung ihrer Ansprüche keine Kosten.

Tipp: Wenn Sie Ansprüche haben, sollten Sie sich von Ihrer Bank beim Ausfüllen des Formulars helfen lassen. Die Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger (www.sdk.org) bietet Mitgliedern kostenlos Hilfe an. Für Nichtmitglieder kostet das Infopaket 60 Euro.

Dieser Artikel ist hilfreich. 499 Nutzer finden das hilfreich.