Nikon mit SnapBridge Meldung

Nikon-Kameras mit SnapBridge können Bilder per Bluetooth aufs Smartphone oder Tablet über­tragen. Das erleichtert es Fotografen, ihre Schnapp­schüsse in sozialen Medien zu teilen. Allerdings senden die Kameras auch im ausgeschalteten Zustand Bluetooth-Signale. Das belastet die Batterie und bietet Dieben die Möglich­keit, die Kamera zu orten, zum Beispiel in einer Tasche oder im parkenden Auto.

Die ausgeschaltete Kamera sendet weiter

Nikon mit SnapBridge Meldung

Sobald die SnapBridge-App von Nikon auf einem Smartphone oder Tablet installiert wurde, lässt sich via Bluetooth zwischen Kamera und den mobilen Endgeräten eine Dauer­verbindung herstellen. Im Hintergrund werden dann die Bilder von der Kamera auto­matisch auf das verbundene Smartphone oder Tablet kopiert. Im Auslieferungs­zustand sendet die Kamera auch dann Bluetooth-Signale, wenn sie ganz ausgeschaltet ist. Das können sich Diebe zunutze machen, wie ein Test zeigt: Mit einem aktuellen Smartphone lassen sich die Signale empfangen – die ausgeschaltete Kamera lässt sich also orten. Eine Verbindung zu der Kamera ließ sich in unseren Tests allerdings nicht herstellen.

Abschalten über das Kame­ramenü

Die von uns getesteten Kameras weisen beim Ausschalten mit einem kurzen Text auf ihrem Display darauf hin, dass sie weiterhin Signale senden. Immerhin: Der Dauer­sender lässt sich über die System­einstel­lungen der Kamera unter dem Menü­punkt „Senden wenn ausgeschaltet“ abschalten. Wie das geht, erklären aber nur die ausführ­lichen Referenz- oder Benutzerhandbücher, in den knappen Kompakt­hand­büchern ist dazu nichts zu finden.

Tipp: Im Produktfinder Kameras der Stiftung Warentest finden Sie Testergebnisse von mehr als 1 000 Digitalkameras.

Newsletter: Bleiben Sie auf dem Laufenden

Mit den Newslettern der Stiftung Warentest haben Sie die neuesten Nach­richten für Verbraucher immer im Blick. Sie haben die Möglich­keit, Newsletter aus verschiedenen Themen­gebieten auszuwählen.

test.de-Newsletter bestellen

Dieser Artikel ist hilfreich. 15 Nutzer finden das hilfreich.