Die aktuelle Nied­rigzins­phase macht auch Lebens­versicherern zu schaffen. Angebote zur Alters­vorsorge mit garan­tierten Zinsen stellen die Unternehmen vor eine Heraus­forderung: Das Geld ihrer Kunden müssen sie ertragreich anlegen, um lang­fristige Verpflichtungen zu erfüllen. Die ersten Versicherer haben es aufgegeben, sich dieser Heraus­forderung zu stellen. Die Generali hat angekündigt, für 2015 keine Einmalbeitrags­produkte mehr anzu­bieten. Das sind beispiels­weise Produkte, mit denen Kunden eine größere Einmalzahlung in eine lebens­lange, garan­tierte Rente verwandeln können. Der britische Lebens­versicherer Stan­dard Life stellt das Neugeschäft für sämtliche Produkte mit Garan­tien auf dem deutschen Markt ein. Für Kunden, die solche Verträge bereits besitzen, haben die Entscheidungen laut den Versicherern jedoch keine Auswirkungen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2 Nutzer finden das hilfreich.