Niedrigenergiehaus Meldung

Nur 255 Euro Stromkosten für Heizung und Warmwasser im Jahr für das gesamte Haus. Das klingt unmöglich, ist aber mit einem Niedrigenergiehaus kein Problem. Besitzer solcher Immobilien können also künftigen Energiepreissteigerungen gelassen entgegensehen. Die Vorbehalte gegenüber diesen Häusern sind aber noch groß, denn Besitzer müssen umdenken und beim Bau auch tiefer in die Tasche greifen. Doch die Investition lohnt sich.

Finanztest sagt, welche Vorteile Niedrigenergiehäuser haben, was Bauherren beachten sollten und wo sie Fördermittel bekommen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1649 Nutzer finden das hilfreich.