„Kontrolliert salmonellenfrei“ ­– bei solchen Aufklebern handelt es sich um schwedische Produkte, die sich nach heimischem Recht salmonellenfrei nennen dürfen, sofern dies zu 95 Prozent wahrscheinlich ist. Die Sicherheit ist somit nicht absolut. Also gilt weiterhin: Hähnchen und Co. gründlich erhitzen. Denn das überleben die Salmonellen nicht. Und bei der Zubereitung (Finger-)Kontakt zwischen rohem Geflügel und anderen Lebensmitteln wie Kartoffelsalat vermeiden. Dann können sich auch keine krank machenden Bakterien mehr unbemerkt einschleichen und vermehren.

Dieser Artikel ist hilfreich. 159 Nutzer finden das hilfreich.