Neuwagenkauf

Was ist eigentlich: ... Herstellergarantie?

19.08.2003
Inhalt

Garantien sind freiwillige Leistungen der Hersteller. Üblich sind Garantien gegen Durchrostung, Lackschäden oder die Kosten, die eine Panne hervorruft (Mobilitätsgarantie). Das Wort „Herstellergarantie“ steht für das Versprechen, dass das Auto eine gewisse Zeit hält. Anders als bei der Mängelhaftung spielt es keine Rolle, ob der Mangel schon beim Kauf vorlag oder sich erst später einstellt. Geht etwas innerhalb der oft dreijährigen Garantiefrist kaputt, haben Käufer das Recht auf kostenlose Reparatur. Preisminderung oder Rückabwicklung ist über Garantie nicht vorgesehen. Wichtig sind die Garantiebedingungen. Hersteller dürfen den Garantieumfang selber definieren. Oft sind bestimmte Mängel, etwa an verschleißträchtigen Teilen, ausgeschlossen. Positiv: Tritt ein Mangel auf, muss der Hersteller belegen, dass kein Garantiefall vorliegt, und nicht der Käufer, dass ein Garantiefall vorliegt.

  • Mehr zum Thema

    FAQ Fahr­verbote in Innen­städten Damit müssen Dieselfahrer rechnen

    - Bundes­verwaltungs­gericht und Gericht der Europäischen Union haben geur­teilt: Behörden müssen Luft­reinhaltepläne verschärfen und Fahr­verbote für Fahr­zeuge mit hohem...

    Privatverkauf im Internet Haftung ausschließen als Verkäufer

    - Klein­anzeigen oder Internetplatt­formen wie Ebay ermöglichen den Privatverkauf nicht mehr genutzter Dinge. Auch Privatverkäufer haften hier für Mängel – auch wenn sie...

    Kfz-Versicherungs­vergleich Tarife für Sie – günstig und leistungs­stark

    - Voll­kasko, Teilkasko, Kfz-Haft­pflicht: Der Kfz-Versicherungs­vergleich der Stiftung Warentest zeigt die güns­tigen Angebote. Tarife vergleichen, wechseln, Geld sparen!