Neuwagenkauf Meldung

Die Autohersteller präsentieren ihre Produkte fantastisch. Doch sie sind fehleranfällig. Für Mängelfreiheit wollen nur noch wenige ­Konzerne garantieren. Sie verweisen auf ­verbesserte Kundenrechte gegen die Händler.

Bisher gaben Autohersteller Garantie auf ihre Wagen. Damit hatten die Käufer bei Fehlern zwei Ansprechpartner: Den Hersteller und den Händler. Damit ist es nun vorbei: Während asiatische Hersteller oft mit einer Dreijahresgarantie glänzen, wollen etwa Mercedes, Porsche oder VW nicht mehr für die Qualität ihrer Wagen bürgen. Zwar können Kunden seit Anfang 2002 per Gesetz viel länger als bisher vom Autohändler Nachbesserungen und Preisminderungen verlangen. Doch ist der Händler pleite, werden diese Rechte wertlos.

Finanztest erklärt die neue Situation beim Autokauf und sagt, was Verbraucher tun können, wenn der Neuwagen Mängel hat.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1426 Nutzer finden das hilfreich.