Neuheit OLED-Fernseher jetzt auch in 42 Zoll

0
Neuheit - OLED-Fernseher jetzt auch in 42 Zoll
Der LG OLED42C27LA ist der erste 42-Zoll-Fernseher mit organischen Leucht­dioden (OLED). © Stiftung Warentest / Ralph Kaiser

Neu auf dem Markt: Fernseher mit der Bild­schirm­technik OLED in 42 Zoll. Der erste davon über­zeugt im Test mit sehr gutem Bild. Das gab es zuvor nur bei größeren Modellen.

Sehr gutes Bild bei mittel­großem Fernseher

Fernseher mit weniger als 48 Zoll Bild­diagonale und sehr guter Bild­qualität kamen uns in den vergangenen zehn Jahren nicht unter. Mit unserem Test des neuen LG OLED42C27LA hat sich das geändert: Das TV-Gerät mit 42 Zoll Bild­diagonale (107 Zenti­meter) bietet ein sehr gutes Bild. Grund dafür ist wohl die verbaute OLED-Technik.

Diese Anbieter bringen kleinere OLED-TVs auf den Markt

Bislang gab es OLED-Technik, die oft für ein besonders sattes Schwarz sorgt, nur bei Fernsehern ab 48 Zoll. Hier leuchtet jeder Pixel einzeln oder eben nicht, wenn er Schwarz anzeigen soll – anders als bei LCDs. Neben LG hat auch Sony in diesem Jahr erst­mals ein OLED-TV-Gerät mit 42 Zoll auf den Markt gebracht. Panasonic hat eins angekündigt. Gut für alle, die ein Top-Bild, aber keinen Riesen-Fernseher haben möchten. Wermuts­tropfen: Mit derzeit 1 400 Euro ist der LG kein Schnäpp­chen.

Tipp: In unserem Fernseher-Test finden Sie Ergeb­nisse zu 315 Modellen.

0

Mehr zum Thema

  • Fernseher im Test Top-Bild und Ton – geht auch günstig

    - Ob LG oder Samsung, ob Full HD oder UHD – im Fernseher-Test der Stiftung Warentest finden Sie Ihr TV-Gerät! Erfreulich: Auch güns­tige Fernseher sind unter den Guten.

  • Die besten Weihnachts­geschenke Testsieger schenken – und dabei Geld sparen

    - Schenken bringt Freude – dem Schenker und dem Beschenkten. Blöd nur, wenn das Präsent gleich kaputt­geht oder nicht so funk­tioniert, wie gedacht. Ob Spielzeug, Fernseher...

  • FAQ DVB-T2 HD Antworten zum Antennen­fernsehen

    - Die neue Antennen­technik DVB-T2 HD ist einge­führt, die letzten geplanten Sendemasten gingen im Sommer 2019 on air. Größter Vorteil: Endlich gibt es auch via Antenne...

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.