Neugeborene Spreizhose für das Hüftgelenk

0

Operationen der Hüftgelenke bei Kindern sind seit 1996 erheblich seltener geworden – dank verbesserter Früherkennung durch die Ultraschall­untersu­chung der Hüfte von Neugeborenen. Bis zu vier Prozent von ihnen leiden an einer Fehlform des Hüftgelenks. Durch das Ultraschallscreening in der vierten bis sechsten Lebenswoche kann frühzeitig eine Behandlung eingeleitet werden – in der Regel mithilfe einer Spreizhose. „Es ist eine der wirkungsvollsten Präventionsmaßnahmen der Ortho­pädiege­schichte“, sagt Professor Fritz Niethard von der Aachener Uniklinik.

0

Mehr zum Thema

  • Ärzt­licher Behand­lungs­fehler Das können Patienten tun

    - Fehler passieren – auch in der Medizin. Betroffene müssen das nicht einfach hinnehmen. Jeder Patient hat das Recht, seine Behand­lung juristisch und medizi­nisch auf...

  • Schwere Immun­defekte bei Babys Neugeborenen-Scree­ning wirkt

    - „Erwartungen erfüllt“ schreibt die Uniklinik Freiburg über die Neugeborenen-Reihen­unter­suchung auf schwere kombinierte Immun­defekte, kurz Scid genannt. Diese wird seit...

  • Vitamin-D-Präparate Viel Kraft für kleine Knochen

    - Säuglinge und Kinder brauchen Kalzium und Vitamin D für ihr Knochen­wachs­tum. Ein Mangel kann zu Rachitis führen. test erläutert, mit welchen Mitteln sich vorbeugen lässt.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.