Neues Zins­angebot von Savedo Meldung

Banken aus Ländern mit geringer Wirt­schafts­kraft locken oft mit attraktiven Zinsen. Solche Angebote lassen sich über Zins­platt­formen wie etwa Savedo ordern. Finanztest rät von einem Investment ab.

Dritte Bank aus Kroatien

Die Zins­platt­form Savedo hat mit der Kent­Bank bereits die dritte kroatische Bank in ihre Angebots­palette aufgenommen. Sie bietet Fest­gelder mit Lauf­zeiten von ein bis drei Jahren. Schon seit einigen Monaten gibt es bei Savedo Fest­geld­angebote der VABA Banka und der Banka Kovanica. Obwohl Anleger bei diesen Banken höhere Zinsen bekommen als bei west­europäischen Instituten, rät Finanztest von den Angeboten aus Kroatien ab.

Auf die Wirt­schafts­kraft achten

Kroatien hat eine vergleichs­weise geringe Wirt­schafts­kraft und wird von interna­tionalen Rating­agenturen nicht unter den Topadressen geführt. Aus diesem Grund nimmt die Stiftung Warentest Angebote wie die kroatischer Banken nicht in ihre Zins­tests auf. Bedingung für die Aufnahme ist ein Top-Rating für die Wirt­schafts­kraft des entsprechenden Landes: Übersicht Wirtschaftskraft. Der Grund: Inner­halb der Europäischen Union gibt es noch keine gemein­same Einlagensicherung. Im Falle einer Bank­pleite wäre also die nationale Einlagensicherung Kroatiens gefordert. Falls deren finanzielle Mittel nicht für die Entschädigung der Anleger ausreichen, muss der Staat einspringen.

Zu den Zins­tests der Stiftung Warentest:

Produktfinder Festgeld und Sparbrief
Produktfinder Tagesgeld

Dieser Artikel ist hilfreich. 8 Nutzer finden das hilfreich.