Neues Unterhaltsrecht

Altes und neues Recht im Vergleich

12.02.2008

Ein Mann hat mit seiner Ex-Ehefrau zwei Kinder. Er lebt mit einer neuen Lebenspartnerin und dem gemeinsamen Kind zusammen. Sein Nettoeinkommen beträgt 2 400 Euro. Beide Frauen arbeiten nicht. Durch das neue Recht vermindert sich der Unterhaltsanspruch der Exfrau um monatlich 378 Euro. Die Zweitfamilie – ob verheiratet oder nicht – bekommt mehr Geld.

Inhalt
  • Mehr zum Thema

    Scheidung Das Wichtigste zu Kosten, Kindern, Ehewohnung

    - Trennung und Scheidung haben auch recht­liche Folgen. In manchen Situationen ist es wichtig, schnell zu handeln. test.de verrät, worauf Sie achten sollten.

    Ehegatten­splitting Die besten Steuertipps für Paare

    - Der Trau­schein zahlt sich für die meisten Paare aus – sogar rück­wirkend fürs Hochzeits­jahr. Ziehen Ex-Partner an einem Strang, sparen sie auch noch nach einer Trennung.

    Unterhalt So setzen Sie Zahlungen von der Steuer ab

    - Wo werden Unter­halts­zahlungen an Kinder oder Ex-Partner einge­tragen? Wie werden Zahlungen steuerlich optimal verteilt? Hier lesen Sie, wie viel Steuer­entlastung drin ist.