Neues Themenportal Meldung

Übermäßiger Gebrauch des Handys führt viele Jugendliche in die Schuldenfalle. Mangelndes Wissen über gesunde Lebensmittel begünstigt Fehlernährung und somit das Risiko ernsthafter Erkrankungen. Plakative Werbebotschaften verstellen häufig den Blick auf zukunftsfähige Lebensmuster. Um diesen Herausforderungen des Komsumalltags zu begegnen bietet der Verbraucherzentrale Bundesverband e.V. ab sofort das Themenportal www.verbraucherbildung.de an.

Nützliche Links

Das Angebot richtet sich an Lehrer, Berater in Verbraucherzentralen und alle Interessierten, die sich zum Thema Verbraucherschutz weiterbilden wollen. Sie finden dort Unterrichtsmaterialien, Fachvorträge sowie Selbstlernkurse. Die Rubrik Methodenkoffer stellt verschiedene didaktische Ansätze vor. Für Lehrer gibt es dort Anleitungen, wie sie ein Ideenfestival mit ihren Schülern feiern, eine Karusseldiskussion durchführen oder eine Entscheidungstorte einsetzen.

Aktuelle Themen

Neben Lehrmaterialien greift das Portal auch aktuelle Themen wie Globalisierung oder Klingeltöne für Jugendliche auf. Jüngstes Beispiel: virtuelle Meinungsbörsen wie Ciao.de oder Dooyoo.de. Neun von zehn Bewertungen auf diesen Seiten erwiesen sich in einer Untersuchung der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen als nicht haltbar. Fazit: Das Portal ist eine sinnvolle Bereicherung für all jene, die an Verbraucherberatung interessiert sind, und ihr Wissen weitergeben wollen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 267 Nutzer finden das hilfreich.