Neues Hundegesetz Schleswig-Holstein macht Haft­pflicht zur Pflicht

In Schleswig-Holstein gilt seit 1. Januar 2016 ein neues Hundegesetz. Hunde­besitzer sollen für ihr Tier eine Haft­pflicht­versicherung abschließen. Die Mindest­versicherungs­summe soll 500 000 Euro für Personenschäden und 250 000 Euro für Sach­schäden betragen. Finanztest empfiehlt mindestens 3 Millionen Euro für Personen- und Sach­schäden.

Noch Fragen zum Thema Hund? Antworten finden Sie in unseren FAQ:

Mehr zum Thema

  • Umzug mit Hund Welche Hunde­rassen wo als gefähr­lich gelten

    - Warum ist der Dobermann nur in Brandenburg gefähr­lich? Wieso müssen in Nord­rhein-West­falen manchmal sogar Golden Retriever angemeldet werden? Jedes Bundes­land hat ein...

  • Steuern, Recht, Formalitäten Das müssen Hundehalter wissen

    - Von Hundehaufen bis Leinen­zwang: Viele Regeln für Hundehalter sind durch Gesetze und Verordnungen geregelt. Die Experten der Stiftung Warentest erklären, was wichtig ist.

  • Reit­unfall Mitschuld an tödlichem Tritt

    - Der Witwer und die Kinder einer Reiterin, die nach einem Pferdetritt gestorben war, erhalten Schmerzens­geld und Schaden­ersatz von einer anderen Reiterin. Das hat das...