Menschen, die den neuen elektronischen Personalausweis beantragen, können nicht viel Hilfe von den Meldeämtern erwarten. Nichts bis wenig erfuhren Tester der Stiftung Warentest zum Beispiel, als sie Hilfe bei der Entscheidung wollten, ob sie ihren Fingerabdruck speichern lassen sollen oder nicht. Mancher Sachbearbeiter weiß kaum, was elektronische Identität (eID) und digitale Unterschrift genau sind. Sehr dünn fallen die Informationen zu Lesegeräten und Software aus, die nötig sind, um die Funktionen zu nutzen.

Immerhin gab es bei keinem der acht Testanträge ernsthafte technische Schwierigkeiten. Alle Anträge wurden in annehmbarem Tempo aufgenommen.

Tipp: Mehr Informationen über den Test und was Sie über den neuen Ausweis wissen müssen, finden Sie im Schnelltest: Neuer Personalausweis: Mangel an Beratung.

Dieser Artikel ist hilfreich. 183 Nutzer finden das hilfreich.