Neuer Markt Meldung

Die Deutsche Börse will den Neuen Markt abschaffen. Der Nemax 50 wird aber weiterhin der Auswahlindex der fünfzig größten Unternehmen der Tech­nologiebranchen sein, heißt es in einem Rundschreiben der Deutschen Börse. Auch die aus dem Index abgeleiteten Produkte wie Indexaktien, Indexfonds und Indexzertifikate können weiterlaufen. Das gilt auch für Produkte auf den Dax und den MDax.

Der Aktienmarkt soll in ein Premiumsegment und ein Basissegment geteilt werden. Im so genannten Prime Standard sind Unternehmen gelistet, die strenge Veröffentlichungsvorschriften beachten und ihre Bilanzen nach international anerkannten Methoden erstellen. Der Domestic Standard stellt nur die gesetzlichen Mindestanforderungen und ist die Heimat für Unternehmen mit nationaler Ausrichtung.

Auch der Smax, das Segment für kleinere und mittlere Unternehmen, fällt der Umstrukturierung zum Opfer. Für die Handelbarkeit der Papiere hat das nach Angaben der Börse keine Folgen. Auch Anleger, die in Smax- oder Neue-Märkte-Fonds investiert haben, müssen keine Nachteile befürchten, wie eine Umfrage unter Fondsgesellschaften zeigt.

Die Anlagestrategie des Fonds Invesco Neue Märkte (WKN 978 409) beispielsweise bleibe von der Neustrukturierung unberührt, sagt Invesco. Der „Invesco Small Caps plus Smax“ wird ebenso bestehen bleiben „wie die Unternehmen auch“, heißt es.

Die Fondsgesellschaft Union Investment prüft, wie sich die Maßnahmen der Deutschen Börse aus rechtlicher Sicht auf Fonds auswirken, die in dem Segment Neuer Markt investiert haben. Zum Beispiel könnten Namensänderungen oder Anpassungen in den Verkaufsprospekten notwendig werden. Der Fonds UniNeueMärkte hat ein Viertel seines Geldes im deutschen Neuen Markt angelegt.

Die Fondsgesellschaft DWS hatte schon zuvor beschlossen, den Fonds „Neuer Markt Deutschland“ (WKN 940 506) mit dem Fonds „Euroland Neue Märkte“ (WKN 988 009) zusammenzulegen. Der investiert je zur Hälfte in Deutschland und in Euroland. Auch die Fondsgesellschaft Lupus-alpha wird möglicherweise die Namen ihrer Fonds „Neue Märkte plus“ und „Smax plus“ ändern.

Dieser Artikel ist hilfreich. 314 Nutzer finden das hilfreich.