Am Gängelband

Was ein Dispositionskredit, kurz Dispo, ist, weiß heutzutage jeder. Häufig muss man ihn sich gar nicht wünschen, sondern bekommt ihn von seiner Bank einfach eingeräumt. Der Verfügungsrahmen richtet sich nach dem Nettogehalt. Sicherheiten sind in der Regel nicht notwendig. Ob der Kontoinhaber mit dem Geld einen Gebrauchtwagen kauft, beim Sternekoch schlemmen geht oder es zur Spielbank trägt, ist der Bank egal. Ganz und gar nicht gleichgültig ist es, wenn er Aktien zeichnen will. Einige Banken nehmen Zeichnungsorders nämlich nur entgegen, wenn der Gegenwert nicht höher ist als die Hälfte des eingeräumten Dispositionskredits. Abgesehen davon, dass man im Voraus nicht sicher sein kann, wie hoch der Ausgabepreis liegt, disqualifiziert sich die Bank mit dieser Handhabung selbst.

TiPP: Suchen Sie sich ein Institut, das Sie nicht bevormunden will, sondern ordentlich berät, wenn Sie Aktien zeichnen wollen ­ von einer Kreditfinanzierung ist in der Regel abzuraten ­, und das sich freut, dass Sie sich mit dem Wertpapierhandel beschäftigen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 300 Nutzer finden das hilfreich.