Neue Tarife der Deutschen Bahn Meldung

Während sich Bahnchef Mehdorn öffentlich gegen Korrekturen am neuen Tarifsystem sträubt, wird intern bereits an Nachbesserungen gearbeitet. So ist eine neue Familienkarte geplant, die es Eltern ermöglicht, alle eigenen Kinder (bis 14 Jahre) kostenlos mitzunehmen. Bislang ist ein Familienfahrschein auf fünf Personen begrenzt. Kinderreiche Familien zahlen also drauf, obwohl die DB-Werbung vollmundig verspricht: „Kinder bis einschließlich 14 Jahre reisen in Begleitung ihrer Eltern oder Großeltern kostenlos“ – ärgerliche Diskrepanzen zwischen Werbung und „Kleingedrucktem“. Der Ärger trifft auch die Bahn-Mitarbeiter, wenn sie für mitreisende Kinder kassieren müssen: oft innerhalb von Verkehrsverbünden, bei Gruppenreisen oder wenn die Eltern mit alter Bahncard fahren. Und in Nachtzügen gelten für die Kinder (zum Teil mit verwirrenden Altersgrenzen) „Aufpreise“ oder „Globalpreise“. Eine kundenfreundlichere Altersgrenze gilt für Bahnreisen nach Österreich oder in die Schweiz. Mit einer speziellen Familienkarte kann man Kinder oder Enkel bis 16 Jahre gratis mitnehmen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 473 Nutzer finden das hilfreich.