Neue Prepaid-Handytarife Meldung

Wieder zwei Discounter, die ins Handy-Prepaid-Geschäft einsteigen: Nun bieten auch Penny und Schlecker entsprechende Guthabenkarten an. Lohnen die neuen Angebote? test.de erklärt die Eigenschaften der neuen Tarife und vergleicht sie mit anderen Billig-Angeboten.

Smobil von Schlecker

Zunächst bot Schlecker sie testweise nur in Baden-Württemberg an. Inzwischen gibt es die Guthabenkarten von Smobil und dazugehörige Einsteigerhandys in allen deutschen Schlecker-Filialen. Das Startpaket zu 14,99 Euro enthält SIM-Karte, neue Rufnummer und 10 Euro Gesprächsguthaben. Die Anmeldung erfolgt direkt in der Filiale an der Kasse. Die Gesprächspreise sind vergleichsweise hoch: 25 Cent pro Minute in deutsche Handynetze und ins Festnetz sowie 19 Cent je Kurzmitteilung. Preiswerter ist es nur bei Gesprächen zwischen Smobil-Kunden (1 Cent pro Minute) oder bei hohen Aufladebeträgen. Wer auf einen Schlag 30 Euro auflädt, bekommt ein Guthaben von 50 Euro gutgeschrieben. In diesem Fall kostet die Gesprächsminute 15 Cent und eine SMS 11,4 Cent. Allerdings: Das Guthaben ist lediglich sechs Monate gültig. Auch geringere Aufladungen sind möglich - dann sind aber auch die Rabatte niedriger. Der Schlecker-Tarif ist also höchstens für Partner oder Vieltelefonierer attraktiv - und selbst die zahlen mit anderen Prepaid-Karten weniger.

Penny Mobil

Penny dagegen bietet einen durchaus konkurrenzfähigen Tarif. Im aktuellen Preisvergleich ordnet sich Penny Mobil weit vorn ein. Der Lebensmitteldiscounter der Rewe-Gruppe vertreibt die Prepaid-Karten ausschließlich in den Filialen. Das Startpaket gibts für 14,95 Euro, enthält aber nur 5 Euro Gesprächsguthaben. Zur Aktivierung der SIM-Karte müssen Neukunden allerdings online gehen oder die Hotline anrufen - die Bestellung neuer SIM-Karten und Aufladungen sind im Internet dagegen nicht möglich. Mit Preisen von 15 Cent pro SMS oder Gesprächsminute in deutsche Netze liegt Penny Mobil gleichauf mit Aldi Talk. Auch Gespräche zwischen Penny Mobil-Kunden kosten wie bei Aldi 5 Cent pro Minute. Einziger Vorteil von Penny: Die Mailbox ist abschaltbar. Prepaid-Karten gibt es übrigens auch bei anderen Unternehmen der Rewe-Gruppe. Die so genannte Rewecom-Karte gibt es bei Rewe, Minimal, Petz, Toom und im Toom Baumarkt. Die Minutenpreise von 25 Cent sind hier jedoch ähnlich hoch wie die von Schlecker.

Preisvergleich: 11 Prepaid-Tarife im Überblick

Dieser Artikel ist hilfreich. 389 Nutzer finden das hilfreich.