Aktuelle Streitfragen für Steuerzahler

Zu diesen Streitfragen gibt es neue Muster­prozesse, in die sich Steuerzahler mit Einsprüchen gegen ihren Steuer- oder Kinder­geld­bescheid einklinken können. Sie sollten darin das Aktenzeichen nennen. Wir geben es fett­gedruckt an.

Steuerzahler

Streitfrage

Anleger

Dürfen Anleger in Zeiten der Abgeltung­steuer Werbungs­kosten wie Zinsen für kredit­finanzierte Geld­anlagen absetzen, wenn ihr persönlicher Steu­ersatz nach Abzug des Sparerpausch­betrags über 25 Prozent liegt? BFH, Az. VIII R 18/14

Arbeitnehmer

Muss das Finanz­amt ein auf zwölf Monate befristetes Arbeits­verhältnis mit sechs Monaten Probezeit in der Zeit vor 2014 als Auswärts­tätig­keit anerkennen? Sind zum Beispiel in den ersten drei Monaten Verpflegungs­pauschalen Werbungs­kosten? Dürfen Arbeitnehmer für jeden auf dem Arbeitsweg mit dem Pkw zurück­gelegten Kilo­meter pauschal 30 Cent als Werbungs­kosten ansetzen? BFH, Az. VI R 21/14

Kann ein Monteur, der vorüber­gehend in den Nieder­landen einge­setzt ist, Ausgaben für die Besuchs­fahrten seiner Frau als Werbungs­kosten geltend machen? BFH, Az. VI R 22/14

Eltern

Steht Eltern bis zum 27. Lebens­jahr oder nur bis zum 25. Lebens­jahr ihres Kindes Kinder­geld zu, wenn junge Leute noch in Ausbildung sind, zwischen zwei Ausbildungs­abschnitten pausieren, Freiwil­ligen­dienste absol­vieren oder sich um einen Ausbildungs­platz bemühen? BVerfG, Az. 2 BvR 646/14

Erhalten Eltern bei einer dualen Ausbildung bis zum Bachelor-Abschluss Kinder­geld, wenn die Tochter zunächst die Prüfung als Fach­informatikerin bei der Industrie- und Handels­kammer (IHK) ablegt, danach berufs­begleitend zum Studium mehr als 20 Wochen­stunden Teil­zeit arbeitet und später ihren Bachelor in Wirt­schafts­informatik macht? Muss die Familien­kasse in diesem Fall nur bis zur IHK-Prüfung Kinder­geld zahlen? BFH, Az. XI R 1/14

Darf die Familien­kasse von einem Beschäftigungs­verhältnis ausgehen und Eltern das Kinder­geld streichen, wenn arbeits­lose Jugend­liche im Alter von 18 bis 21 Jahren als Kosmetikerin oder anderweitig selbst­ständig tätig sind? Kommt es darauf an, ob Kinder mit dieser Arbeit Gewinne erzielen? BFH, Az. III R 9/14

Geschiedene

Sind zwangs­läufige Scheidungs­kosten eines Ehepart­ners oder Trennungs­kosten eines gesetzlichen Lebens­part­ners seit 2013 noch außergewöhnliche Belastungen, die das Finanz­amt anerkennen muss? FG München, Az. 15 K 1429/14 u. w.

Kläger und

Beklagte in Zivil­prozessen

Können Steuerzahler zwangs­läufige Kosten für Zivil­prozesse aus der Zeit vor 2013 als außergewöhnliche Belastung absetzen – wenn es zum Beispiel um den Zugewinn­ausgleich während der Ehe oder um die Abwehr einer Darlehens­forderung der früheren Schwiegermutter geht? BFH, Az. VI R 34/14

Mieter in Seniorenresidenzen

Kommt für die Betreuungs­pauschale, die Mieter in Seniorenresidenzen anteilig für die personelle Beset­zung von Notdiensten zahlen, die Steuerermäßigung für haus­halts­nahe Dienst­leistungen infrage? BFH, Az. VI R 18/14

Riester-Sparer

Verliert eine Beamtin die Riester-Zulage, wenn sie bei der Besoldungs­stelle zu spät in die elektronische Über­mitt­lung ihrer Daten an die Zulagen­stelle einwilligt? Muss die Einwilligung bis zum Ende des zweiten Kalender­jahres vorliegen, das auf das Beitrags­jahr folgt? BFH, X R 18/14

Steuerzahler mit Einträgen in falschen Zeilen der Steuererklärung

Muss das Finanz­amt Einkommensteuer­bescheide bis zum Ende der Fest­setzungs­verjährung ändern, wenn die Einkommensteuer zu hoch war, weil Steuerzahler zum Beispiel Renten­versicherungs­beiträge an das Versorgungs­werk der Rechts­anwälte in die falsche Zeile der Steuererklärung einge­tragen haben? Handelt es sich dabei um eine offen­bare Unrichtig­keit nach Paragraf 129 Abgaben­ordnung, die sich nach der Einspruchs­frist noch korrigieren lässt? BFH, X R 1/14

Privatversicherte und Geschiedene finden ganz neue Muster­prozesse in der Meldung Ausgleichszahlung, ebenso Steuerzahler, die per Mail Einspruch gegen Steuer- oder Kindergeldbescheide einge­legt haben.