Neue Fonds­besteuerung Special

Ab 2018 wird die Steuerreform die Erträge vieler Fonds­anleger und Sparer schmälern.

Viel wird diese Tage über Steuersenkungen gesprochen, Bundes­finanz­minister Wolfgang Schäuble hatte eine Debatte darüber losgetreten, die Bürger im kommenden Jahr zu entlasten. Dabei hat der Bundes­rat in diesem Sommer eine Reform der Investmentfonds­besteuerung durch­gewunken, die für viele Anleger genau das Gegen­teil bedeuten wird. Zahlreiche Fonds­besitzer, Sparer und Immobilien­besitzer werden künftig mehr Steuern zahlen müssen. test.de erklärt, was auf sie zukommt.

Kompletten Artikel freischalten

SpecialNeue Fonds­besteuerungFinanztest 10/2016
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 3 Seiten).

Tausende Fonds betroffen

Zwar werden die meisten Veränderungen erst ab 2018 spür­bar werden, aber planen sollten Anleger schon heute. Die Reform der Fonds­besteuerung für deutsche Fonds wird die Erträge vieler Fonds­anleger und Sparer schmälern. Von den knapp 18 000 Fonds in unserem Produktfinder ist fast jeder zehnte in Deutsch­land aufgelegt. Auf Kleinsparer und Besitzer von Renten- und Lebens­versicherungen sowie Immobilienfonds­besitzer kommt unter Umständen eine versteckte Steuererhöhung zu.

Bestands­schutz wird einge­schränkt

Vermögende und lang­jährige Sparer mit Fonds aus der Zeit vor 2009 können es auf einmal mit dem Finanz­amt zu tun bekommen. Denn der bei Einführung der Abgeltung­steuer versprochene Bestands­schutz für Altanlagen wird einge­schränkt. Künftig müssen auch Altanlagen versteuert werden – allerdings erst ab einer Grenze von 100 000 Euro. Wer viel angespart hat oder erbt, wird unter Umständen plötzlich steuer­pflichtig. Finanztest sagt, was betroffene Steuerzahler tun können.

Auslands­fonds einfacher zu hand­haben

Leichter wird es dagegen für Besitzer von ausländischen Fonds. Vor allem für diejenigen, die von Finanztest empfohlene Indexfonds auf den MSCI World im Portfolio haben, wird die Steuererklärung einfacher. Bisher ist es sehr aufwendig, ausländische Erträge korrekt zu versteuern. Die Finanztest-Experten erklären, wie es momentan funk­tioniert – und was sich ändern wird.

Das bietet der Finanztest-Artikel

Die Finanztest-Experten erklären, welche Auswirkungen die neue Fonds­besteuerung auf folgende Anleger­gruppen haben wird:

  • Klein­anleger
  • Anleger, die in Immobilienfonds investiert haben
  • Vermögende, die vor 2009 Investmentfonds gekauft haben
  • Besitzer von Renten- und Lebens­versicherungen
  • Käufer ausländischer thesaurierender Fonds

Jetzt freischalten

SpecialNeue Fonds­besteuerungFinanztest 10/2016
1,50 €
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 3 Seiten).

Wie möchten Sie bezahlen?

  • Unser Tipp
    test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7 € pro Monat oder 50 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben

  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Gutschein einlösen
Preise inkl. MwSt.
  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 9 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Dieser Artikel ist hilfreich. 54 Nutzer finden das hilfreich.