Neue E-Mail-Dienste Meldung

Der Internetdienst DE-Mail soll das Versenden von Mails rechtsverbindlich und vertraulicher machen und im Frühjahr 2011 seine Arbeit aufnehmen. So wünscht es sich die Bundesregierung, die den Dienst angestoßen hat. Doch nun funkt die Deutsche Post dazwischen. Sie macht mit ihrem E-Postbrief (siehe Meldung aus Finanztest 10/2010) nicht nur vorab ein ähnliches Angebot, sondern behindert auch Kunden, die sich schon für DE-Mail anmelden und eine Wunschadresse wollen.

Die künftigen DE-Mail-Kunden müssten für die Anmeldung bei einer der beteiligten Firmen wie der Telekom in einer Postfiliale ihre Identität nachweisen. Doch die Post verweigert ihnen die Nutzung ihres Postident-Verfahrens. Ob sie das darf, klärt nun das Landgericht Köln.

Tipp: Wenn Sie bei DE-Mail mitmachen wollen, warten Sie den Ausgang des Streits ab. Es gibt noch keinen Grund zur Eile. Das Postident-Verfahren erklären wir hier.

Dieser Artikel ist hilfreich. 460 Nutzer finden das hilfreich.