Das digitale Antennenfernsehen (DVB-T) wird weiter ausgebaut: Im Herbst sollen Regionen in Schleswig-Holstein, Teile der Oberpfalz und Niederbayerns umgestellt werden. Seit kurzem sind auch Hessen, Würzburg, Heidelberg oder Wuppertal dabei. Die „DVB-T-Gebiete“ rücken so immer näher zusammen, bis Ende 2006 können rund 60 Millionen Zuschauer DVB-T nutzen. Für den Empfang ist ein Fernseher mit DVB-T-Tuner oder extra eine DVB-T-Box erforderlich.

Dieser Artikel ist hilfreich. 331 Nutzer finden das hilfreich.