Neue Bahnpreise Meldung

Seit dem 15. Dezember 2002 gilt bei der Deutschen Bahn das neue Preissystem. Es hat Vor- und Nachteile. Das ergab eine Untersuchung der Zeitschrift test in der Dezember-Ausgabe. Die Tester haben die Preise von 800 Bahnverbindungen ohne und mit den neuen Plan & Spar-Tarifen verglichen.

Den Tarifdschungel hat die Bahn nicht gelichtet: Der Bahncomputer nennt zum Beispiel für verschiedene Zug- und Streckenvarianten zwischen Hamburg und Erfurt zehn verschiedene Preise. Außerdem werden viele preiswerte InterregioZüge in oft teurere Intercity-Züge umgewandelt. Die neue Bahncard wird mit 60 Euro (2. Klasse) zwar billiger, verringert den Grundpreis aber nur noch um 25 Prozent. test kritisiert, dass bis zu 45 Euro Strafgebühren fällig werden, wenn ein Reisender seine Pläne kurzfristig ändert.

Größter Pluspunkt der neuen Tarife ist, dass der Mitfahrerpreis künftig zusätz­lich zu anderen Ermäßigungen genutzt werden kann. Reisen mehrere Personen gemeinsam, zahlt nur einer den vollen Preis, die anderen fahren für die Hälfte.

Tipp: Mitfahrer finden Sie zum Beispiel bei www.kartenfuchs.de, www.mitbahnen.de, www.bahnfahrzentrale.de, www.ticket-teilen.de, www.ticket-mitfahrer.de. Hinweise zu den Bahnangeboten gibt es als Faxabruf unter 0 190 5/1 00 10 85 52 (4 Seiten, 62 Cent/Minute) oder zum Downloaden.

Dieser Artikel ist hilfreich. 63 Nutzer finden das hilfreich.