Ab Januar können Homosexuelle, die in eingetragener Lebenspartnerschaft leben, das leibliche Kind des Partners adoptieren. Der andere leibliche Elternteil muss der Stiefkindadoption zustimmen. Seine Rechte werden nicht beeinträchtigt.

Auch für das Vermögen der Lebenspartner gelten dann dieselben Regeln wie für Ehepaare. Lebenspartner leben, wenn sie nichts anderes vereinbaren, in einer Zugewinngemeinschaft. Das Vermögen aus der Zeit vor der Partnerschaft bleibt also getrennt. Bei Ende der Partnerschaft wird nur der gemeinsame Zugewinn ausgeglichen.

Beim Tod eines Partners zahlt die gesetzliche Rentenversicherung nun die Witwenrente.

Dieser Artikel ist hilfreich. 345 Nutzer finden das hilfreich.

Mehr bei test.de