In der gesetzlichen Kranken-, Pflege-, Renten- und Arbeitslosenversicherung ändern sich zum 1. Januar 2005 die Bemessungsgrenzen. Für Gutverdiener wird die Sozialversicherung teurer, für Arbeitnehmer mit einem Monatsbruttoeinkommen unter 3 487,50 Euro ändert sich nichts.

Dieser Artikel ist hilfreich. 82 Nutzer finden das hilfreich.