Nepp mit Branchenverzeichnis Sieg für Opfer

0

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat der Firma Marber GmbH aus Recklinghausen einen Dämpfer verpasst. Das Unternehmen betreibt das Gewerbeverzeichnis www.gewerbedatenbank.org. Sie schickt Gewerbetreibenden Angebote für einen Eintrag in das Verzeichnis. Ein Unternehmer, der unterschrieben hatte, wurde anschließend aufgefordert, rund 774 Euro zu zahlen. Den Hinweis im Formular auf die Kosten hatte er nicht gesehen. Er weigerte sich daher zu zahlen und wurde verklagt. Der BGH entschied, dass der Kostenhinweis im Formular der Marber GmbH zu unauffällig gestaltet sei. Der Beklagte muss nicht zahlen (Az. VII ZR 262/11).

0

Mehr zum Thema

  • Online-Ausweis­funk­tion So nutzen Sie den digitalen Ausweis

    - Dank der Online-Ausweis­funk­tion lassen sich von Kfz-Zulassung bis Bafög-Antrag bereits einige Dinge online erledigen. Das funk­tioniert auch mit dem Smartphone.

  • Ebay Selbst den Preis hoch­treiben – keine gute Idee

    - Bei Ebay fürs eigene Angebot zu bieten oder Freunde zu Schein­angeboten anzu­stiften, ist verboten. Es droht heftiger Ärger mit Ebay, dem Staats­anwalt und Bietern.

  • Ebay-Auktionen Kauf­vertrag trotz Abbruch

    - Ebay-Angebote sind von Anfang an verbindlich. Wer sein Angebot stoppt, muss oft trotzdem liefern oder Schaden­ersatz zahlen. Stiftung Warentest erklärt die Rechts­lage.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.