Nebenkosten Meldung

Heizöl wird immer teurer. Mieter müssen damit rechnen, dass sie auch im nächsten Jahr
wieder viel nachzuzahlen haben.

Mieter, die mit Öl oder Gas heizen, haben im vergangenen Jahr 5 bis 7 Prozent weniger Energie verbraucht als noch im Jahr 2004. Trotzdem stiegen ihre Heizkosten für Gas um 12 bis 18 Prozent und für Öl sogar um 24 bis 27 Prozent. Das geht aus dem neuen Heizspiegel hervor, den der Deutsche Mieterbund gemeinsam mit dem Internetportal Co2online herausgegeben hat.

Der Heizspiegel enthält Vergleichswerte für den Energieverbrauch von Gebäuden mit unterschiedlicher Größe und Heizungsart. Damit können Mieter und Eigentümer den Verbrauch ihres Gebäudes bewerten und prüfen, ob eine Sanierung sinnvoll ist.

Tipp: Den Heizspiegel gibt es unter www.mieterbund.de. Er enthält einen Gutschein für ein kostenloses Heizgutachten. Außerdem bietet der Mieterbund im Internet einen individuellen Heizenergie-Check.

Dieser Artikel ist hilfreich. 337 Nutzer finden das hilfreich.