Die Wohnnebenkosten sind im Jahr 2000 stärker gestiegen als die allgemeinen Lebenshaltungskosten. Preistreiber waren vor allem Heizöl und Gas. Auch fürs laufende Jahr erwartet das Städtebauinstitut ifs höhere Heizkosten. "Mieter sollten sich auf erhebliche Nachzahlungen einstellen", warnt ifs-Leiter Stefan Jokl.

Dieser Artikel ist hilfreich. 52 Nutzer finden das hilfreich.