test-Kommentar

Das aktuelle Medion-Navigationsgerät aus dem Aldi-Angebot funktioniert einwandfrei und führt Autofahrer sicher ans Ziel. Nachteil gegenüber vielen anderen Navis: Einen Fahrspurassistenten gibts nicht. Gegenüber älteren Medion-Navis bietet das aktuelle Aldi-Angebot im Detail einzelne Fortschritte, im großen und ganzen jedoch ist es soweit im Schnelltest prüfbar kaum besser. Ob die neue „intelligente Streckenberechnung“ von Medion etwas bringt, ließ sich im Schnelltest nicht prüfen; die Beschreibung der Funktion lässt allerdings vermuten, dass sie nur regelmäßig auftretende Staus umfahren kann. 149 Euro ist für eine Navigationsgerät mit umfangreicher Ausstattung und Karten für fast 50 Länder ein fairer Preis. Auch bei der Konkurrenz finden sich Angebote, die fürs gleich oder sogar weniger Geld ähnliche Leistung versprechen. Ob die aber tatsächlich mithalten können, ist zweifelhaft. Beim letzten Vergleichstest war das Medion-Navigationsgerät das mit Abstand preisgünstigste „gute“ Gerät mit 4,3 Zoll-Bildschirm.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1088 Nutzer finden das hilfreich.