Besonderheit Handy: Handy mit GPS-Empfänger

Teure Orientierung: Handy-Navigation ist zumindest mit dem getesteten Sony Ericsson C 702 noch keine Alternative zu reinen Gelände-Navis. Denn die Orientierung per Telefon ist mäßig und teuer. Auf dem Handy ist eine Testversion des Wayfinder Navigators installiert. Nach drei Monaten muss er im Abonnement bezahlt werden. Auch die Software WayfinderActive ist nicht gratis und beim Herunterladen von digitalen Karten entstehen ebenfalls Kosten. Das Orientieren mit GPS ist nur „befriedigend“ und damit am schlechtesten im Testfeld. Zum Wandern und Fahrradfahren ist das Handy kaum geeignet. Auch bei der Handhabung gibt es erhebliche Schwächen. Die Tasten sind klein, das Benutzermenü ist verwirrend und das Display nicht groß genug, um alle notwendigen Informationen für die Navigation anzuzeigen.

test-Kommentar

In Abwandlung der Werbung könnte man sagen: Das GPS-Handy weiß nicht genau, wo es langgeht. Die Navigation mit dem Wayfinder Navigator ist mäßig. Außerdem ist seine Nutzung mit laufenden Kosten verbunden. Auch die schwierige Handhabung und das kleine Display sprechen gegen die Handy-Navigation.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1605 Nutzer finden das hilfreich.