Naturdämmstoffe Meldung

Schafwolle eignet sich gut zur Wärmedämmung und wird vom Staat gefördert.

Hauseigentümer, die für den Wärme- oder Schallschutz Dämmstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen verwenden, können dafür noch bis zum Ende des Jahres einen Zuschuss beantragen. Für Produkte aus Schafwolle, Hanf, Flachs, Getreidegranulat und Gras zahlt der Staat je nach Qualität 25 oder 35 Euro pro Kubikmeter Dämmmaterial. Für ein Haus mit 130 Quadratmeter Wohnfläche bringt das bei 50 Kubikmeter Dämmstoffvolumen bis zu 1 750 Euro Zuschuss.

Anträge müssen Eigentümer spätestens drei Monate nach dem Kauf mit Originalrechnung und Zahlungsnachweis bei der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (Tel. 0 38 43/6 93 01 80) stellen. Eine Liste der geförderten Produkte und den Antrag gibt es unter www.naturdaemmstoffe.info.

Dieser Artikel ist hilfreich. 495 Nutzer finden das hilfreich.