Flachs, Hanf, Holz­späne und andere nach­wachsende Materialien halten Häuser lange warm und trocken. Gefördert durch die Fach­agentur Nach­wachsende Rohstoffe, hat die Handwerks­kammer Münster Naturdämm­stoffe in einem Gebäude verbaut und rund elf Jahre lang getestet. Ihre Lang­zeit­messung erbrachte positive Ergeb­nisse: Die Dämm­stoffe waren weder durch­feuchtet noch in der Beschaffenheit verändert, verschimmelt oder beschädigt.

Dieser Artikel ist hilfreich. 5 Nutzer finden das hilfreich.