Yarrah Paté mit Huhn & Truthahn Bio

Zum Artikel

Hunde-Nass­futter im Test Alle Testergebnisse für Nass­futter für aus­gewachsene Hunde

Testergebnisse für Yarrah Paté mit Huhn & Truthahn Bio

Hunden­ass­futter 2022

Yarrah: Paté mit Huhn & Truthahn Bio Ge­wich­tung Testurteil
- Qualitäts­urteil
100 % nach Freischaltung verfügbar
Test­kom­mentar
Das Bio-Futter liefert ins­gesamt einen guten Nähr­stoff­mix, aber zu wenig Mag­nesium. Fütterungs­emp­feh­lungen gibt es nur für Tiere bis 12 Kilo, angegebene Portionen sind teils zu groß. Angaben sind schwer zu finden. Mit Abstand teuerstes Pro­dukt.
Ernährungs­physiologische Qualität
60 % nach Freischaltung verfügbar
Fütterungs­emp­feh­lungen
15 % nach Freischaltung verfügbar
Schad­stoffe
10 % nach Freischaltung verfügbar
Ver­packung
5 % nach Freischaltung verfügbar
Hand­habung
Entsorgungs- und Recycling­hin­weise
Recycling­fähig­keit
Deklaration und Wer­beaus­sagen
10 % nach Freischaltung verfügbar

Produktmerkmale für Yarrah Paté mit Huhn & Truthahn Bio

Preise
Mitt­lerer Laden­preis 1,29 Euro (Stand: 28.02.2022)
Pro­duktmerkmale
Nach­gewiesene Tier­art(en)12 H, P, R
Kilo­preis bei aus­gewähltem Gebinde ca. 8 Euro
Inhalt 150 g
Tages­ration ca. für einen adulten Hund mit 15 kg Kör­per­gewicht, mäßig aktiv3 793 g
Mitt­lerer Preis pro Tages­ration ca. 6,80 Euro
Art der Erzeugung
Art der Erzeugung Kon­trolliert biologisch
Aus­gewählte Merkmale
Umsetz­bare Energie4 91 kcal/100 g
Zucker­gehalt5 <2 g/100 g
Mindest­halt­bar­keits­datum (MHD)6 23.07.2023
Mindest­halt­bar­keits­frist7 24 Monate
Ver­packungs­form Alu-Schale
sehr gut
sehr gut (0,5 - 1,5)
gut
gut (1,6 - 2,5)
befriedigend
befriedigend (2,6 - 3,5)
ausreichend
ausreichend (3,6 - 4,5)
mangelhaft
mangelhaft (4,6 - 5,5)
ja
ja
nein
nein
1
Reihen­folge ist alpha­betisch, sagt nichts über den pro­zentualen Anteil im Pro­dukt aus. Hier sind auch Spuren genannt.
2
Abkür­zungen der Tier­arten: E = Ente, F = Fisch, H = Huhn, P = Pute, Pf = Pferd, R = Rind, Ro = Rotwild, S = Schaf, Sw = Schwein, Z = Ziege.
3
Unsere Berech­nung bezieht sich auf den täglichen Ener­giebedarf in Kilokalorien, aber nicht auf die Ver­sorgung mit den einzelnen Nähr­stoffen.
4
Die von uns ermittelte umsetz­bare Energie kann der Hund tatsäch­lich ver­werten. Sie ist nied­riger als die Gesamt­energie des Fut­ters. Fak­toren wie die Ener­gie­abgabe über Kot und Harn sind ein­berechnet.
5
Laut Ana­lyse.
6
Laut Deklaration.
7
Laut Anbieter.

Hunde-Nass­futter im Test Alle Testergebnisse für Nass­futter für aus­gewachsene Hunde