Hundefutter-Herstellung: Die Reaktionen der Unternehmen

Wir fragten die 14 Hersteller der Hunden­assfutter im Test, wie ihre Produkte zusammengesetzt sind. Nur jeder zweite antwortete. Hier einige Auszüge.

Was verstehen Sie unter „Premiumqualität“, „hoch­wertigen und frischen Zutaten“?

Das sagt Animonda: „Wir verarbeiten haupt­sächlich selektierte Rohstoffe wie Herz, Lunge, Leber, Nieren und auch Fleisch. Diese Rohstoffe sehen wir als hoch­wertig an, da sie lebens­wichtige Nähr­stoffe wie Aminosäuren, Fett­säuren, Mineralstoffe und fett­lösliche Vitamine liefern.“

Dr. Alder‘s (Land­fleisch, Norma, Real): „Ein hoch­wertiges Hunde- und Katzenfutter ist nach unserer Auffassung soja- und weizenfrei, ohne zugesetztes Gluten, und der Kunde sieht in der Dose, was er gekauft hat: Hühner­herzen, Fleisch­fasern, Lungenwürfel.“

Finnern (Rinti): „Für den Hunde­besitzer ist der hohe Fleisch­gehalt das wichtigste Qualitäts­merkmal. Unser Produkt enthält kein Form­fleisch, keine Fleisch­mehle sowie natürlich keine Federn und Horn­bestand­teile.“

Nestlé (Purina): „Erhöhte Gehalte an Antioxidantien, z. B. Vitamin E und Vitamin C, helfen, Alterungs­prozesse von Zellen zu verlang­samen ... Prebiotika bewirken nach­weislich gesundheitliche Zusatz­nutzen, z. B. gesunde Darm­flora und gesunde Verdauung.“

Viele Leser bemängeln, dass das Zutaten­verzeichnis ihnen zu wenig Informationen gibt. Was sagen Sie dazu?

Ospelt Petfood (Aldi, Kauf­land): „Die für die Kenn­zeichnung von Heimtierfutter maßgebliche EU-Verordnung Nr. 767/2009 erlaubt ... die Kenn­zeichnung der verwendeten Zutaten in Form von Gruppen­namen (wie z. B. Fleisch und tierische Neben­erzeug­nisse) oder durch die detaillierte Angabe der jeweils verwendeten einzelnen Rohstoffe. Die Kenn­zeichnung von Gruppen­namen erfolgt z. B. im Falle kleiner Ver­packungs­größen ... Sie ermöglicht es auch, auf etwaige Schwankungen bei der Rohmaterial­verfügbarkeit flexibel reagieren zu können.“

Herr­mann‘s Manu­faktur: „Wir verwenden keine Gruppen­deklarationen wie zum Beispiel ‚Fleisch und tierische Neben­produkte‘, sondern deklarieren alle Zutaten in der Reihen­folge nach ihren Gewichts­anteilen, die Zusammenset­zung des Fleisch­anteils wird nochmals detailliert mit Prozent­angaben aufgeführt.“

Setzen Sie Ihrem Futter Zusatz­stoffe und Zucker zu?

Mars Petcare (Cesar, Pedigree): „Wir setzen Zucker ... in einigen Produkten in ganz geringen Mengen (ca. 0,2 %) als Farb­stoff ein. Er reagiert im Erhitzungs­prozess mit Aminosäuren aus dem Eiweiß. Hierbei entstehen ‚Röstaromen‘ ... Nach dieser sogenannten Maillard-Reaktion ist der zugesetzte Zucker im Produkt jedoch voll­ständig verbraucht.“

Hermann‘s Manu­faktur: „Nein! Der Einsatz von syn­the­tischen Zusatz­stoffen ist in der Fach­literatur umstritten und da unser Fokus auf ernährungs­sensiblen Tieren liegt, verzichten wir bewusst darauf.“

Nestlé: „Wir verwenden in unseren Nass­nahrungen eine geringe Menge an Zucker, um beim Koch­vorgang eine gleich­mäßige und intensi­vere Farbe des Produktes zu erreichen und die Schmack­haftig­keit zu fördern.“

Diese Hersteller haben unsere Fragen nicht beant­wortet

Hersteller Saturn Petcare, der für Edeka, Lidl, Netto Marken-Discount, Penny, Rewe und Ross­mann Futter produzierte, mauerte: „Wir möchten Sie bitten, sich in dieser Angelegenheit an den Industrie­verband Heim­tierbe­darf zu wenden.“ Keine Auskunft gaben auch: Activa Heimtier­produkte (Das Futterhaus), Altina (GranataPet), Health­food 24 (Wolfs­blut), Land­guth (dm) sowie Multifit Tier­nahrung (Fress­napf). Herzens­hund sandte ein allgemeines State­ment.

Jetzt freischalten

TestHundefutter24.07.2019
3,00 €
Sie erhalten den kompletten Artikel mit Testtabelle.

Wie möchten Sie bezahlen?

  • Unser Tipp
    test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7,90 € pro Monat oder 54,90 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben

  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Gutschein einlösen
Preise inkl. MwSt.
  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 6 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Dieser Artikel ist hilfreich. 505 Nutzer finden das hilfreich.