Nasenduschen

Anwendung: Richtig Nase duschen

Nasenduschen Testergebnisse für 10 Nasenduschen 01/2014

Inhalt

Nasenduschen spülen Salzlösung durch die Nase ins Wasch­becken. Dazu müssen Sie Geräte oft kippen oder den Finger von einer Luft­öffnung nehmen. Lesen Sie die Anleitung. Drei Dinge sind immer wichtig:

  • Gute Hygiene. Schützen Sie sich vor Krank­heits­erregern: Waschen Sie die Nasendusche vor und nach Gebrauch mit fließendem warmem Wasser aus. Zwischen den Einsätzen trocknen lassen, möglichst kopf­über. Reinigen Sie sie ab und zu intensiv, etwa in der Spül­maschine oder durch Auskochen – Gebrauchsinfo beachten. Manche Nasenduschen sind laut Anbieter nach etwa einem Jahr auszutauschen.
  • Sanfter Fluss. Öffnen Sie beim Spülen den Mund. Sonst läuft Lösung in den Rachen – ausspucken oder auch runter­schlu­cken. Kommt sie in der Nase nicht durch, spülen Sie gegen­läufig durch das andere Nasenloch. Oder drücken Sie, wenn möglich, auf die Wände der Nasendusche – aber sanft. Hilft beides nicht, brechen Sie die Prozedur für heute ab. Vielleicht gelingt sie erst nach mehreren Versuchen oder nach Rück­sprache mit dem Arzt.
  • Korrekte Flüssig­keit. Immer frisch herstellen aus lauwarmem Leitungs­wasser und 0,9 Prozent Salz. Beim Dosieren hilft ein Mess­strich für Wasser an der Nasendusche und portionierte Salze (siehe Die richtige Spüllösung).

Mehr zum Thema

  • Wespen, Bienen, Mücken Wann Insekten­stiche gefähr­lich sind

    - Einige Menschen reagieren allergisch auf Bienen- und Wespengift. Auch Mücken verursachen manchmal allergische Symptome, sehr selten Krankheiten. Wir sagen, wie Sie sich...

  • Arznei­mittel Die 80 besten Medikamente für Kinder

    - Gerade bei Kindern ist das richtige Medikament und die optimale Dosierung wichtig. Wir sagen, welche rezept­freien Arznei­mittel helfen und welche auch schaden können.

  • Heuschnupfen Diese Medikamente helfen und sind günstig

    - Die Saison beginnt im Winter und reicht bis in den Herbst. Unsere Arznei­mittel-Experten sagen, welche Heuschnupfen-Mittel Symptome lindern können und preis­wert sind.

30 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 21.05.2021 um 13:24 Uhr
Gegen Infektionen duschen

@besserwisser: Leider liegen uns keine Informationen vor, ob Nasenduschen die Zahl der Corona-Viren reduzieren können. (bp)

Profilbild Stiftung_Warentest am 21.05.2021 um 13:21 Uhr
gegen Infektionen

@besserwisser2: Vielen Dank für Ihre interessante Anfrage. Leider müssen wir Ihnen gleichzeitig mitteilen, dass wir uns mit Nasenduschen und der Wirksamkeit gegen Covid-19 und Lungenerkrankungen bisher weder im Rahmen von Untersuchungen noch redaktionell befasst haben, sodass wir Ihnen leider keine Informationen zur Verfügung stellen können. Wir bedauern, Ihnen in diesem konkreten Fall nicht behilflich sein zu können. (cr)

besserwisser2 am 21.05.2021 um 12:15 Uhr
gegen Infektionen duschen

Wie wirkungsvoll sind Nasenduschen gegen CoV-19 und andere Lungenerkrankungen?
Da die Viren einige Tage brauchen, um aus dem Nasen- und Rachenraum in die Lunge vorzudringen, könnten Nasenspülungen die Viren wegspülen, ehe sie krank machen.
Welche Untersuchungen gibt es dazu?
Für Antworten dankt
Johannes Hanel aus der Wartburgstadt Eisenach

7000Niko am 05.01.2019 um 21:27 Uhr
Ergänzung zum vorangegangenen Kommentar

Die Emcur Nasendusche konnte ich nicht mehr im Verkauf finden.
Dafür gibt es ähnliche Versionen, die klasse funktionieren.
Durch die erhöhte Position läuft das Wasser auch ohne zusammen drücken der Flasche sehr gut durch (hatte da beim Testsieger Probleme).
Auch wird bei den Neueren Versionen das Nasensalz mit einem kleinen Dosierlöffel kostengünstig aus einer Dose entnommen.
Ich habe mir ein Gerät mit 500 ml besorgt und kann mittels der individuellen Messlöffelzugabe und den Maßstrichen an der Flasche Mengen zwischen 200 und 500 ml herstellen.
Aktuell kursieren ein Bericht über eine mögliche Infektionen mit Amöben, durch das Wasser beim Nasenspülen über den Riechnerv.
Hierzu kann sich jeder selbst über allgemeine Risiken von Amöben informieren ;-)
Wir haben hier seit 6 Monaten Enterokokken im Trinkwasser und seit 4 Monaten Chlor.
Bisher ergaben sich keine Schwierigkeiten.

7000Niko am 07.12.2018 um 16:41 Uhr
Emser Nasendusche - die "Neuere Version"

Den Hinweis über den Ersatz zur "Alten Emser" im vorhergehenden Kommentar, finde ich sehr hilfreich.
Sie war absolut praktisch im Gebrauch und leicht zu reinigen.
Mit der neuen Version komme ich dagegen überhaupt nicht zurecht (aktueller Test).
Aus allen Ecken tropft es heraus. Hat man nicht ein großes Waschbecken und einen Trichter zum einfüllen, geht viel daneben.
Mir fiel im Gebrauch zudem das gesamte Unterteil ab, mit entsprechender "Wasser-Fontäne". Der Steckfuß denkbar ungünstig konstruiert. Wohl hat hier die Marketing Abteilung Einfluß genommen, damit wegen der kleinen Einfüllöffnung möglichst nur die (hauseigenen) FertigSalze aus den Tüten verwendet werden (sollen).
Aus meiner Sicht eine dramatische Verschlechterung der Eigenschaften zum Vormodell. Dass die Änderungen mit verbesserter Hygiene begründet werden, erstaunt mich.
Die Alternative hierzu verfügt zwar auch nur über eine kleine Öffnung, aber sie fällt wenigstens nicht auseinander.