Nasdaq Deutschland Meldung

Am 21. März hat die Nasdaq Deutschland, ein Ableger der weltbekannten US-Börse, ihren Betrieb aufgenommen. In Zusammenarbeit mit der Berliner und der Bremer Börse will sie Anlegern eine besonders transparente und kostengünstige Handelsplattform bieten. Zum Start beschränkte sie sich allerdings auf die 30 Dow-Jones-Titel und die Nasdaq-100-Aktien. Der Handel mit den Aktien des Euro Stoxx 50 sowie der deutschen Indizes Dax, MDax und TecDax soll im Laufe des April starten.

Die Nasdaq Deutschland arbeitet mit einem offenen Orderbuch. Hier kann man sehen, zu welchem Preis Anleger ihre Aktien verkaufen und kaufen wollen. Kundenaufträge sollen über die neue Plattform besonders schnell, preiswert und vollständig erfüllt werden. Die Kurse für US-Aktien sollen sich während der amerikanischen Handelszeiten am Nasdaq-Original orientieren.

Dieser Artikel ist hilfreich. 549 Nutzer finden das hilfreich.